Hand in Hand

Projektidee

Vereine können Asylsuchende bei Projekten und Veranstaltungen als unterstützende Hand einbinden.

Beispiele für Einsätze:

  • Plakettenverkauf an der Fasnacht
  • Waldreinigung mit dem Naturschutzverein
  • Jugendfest, Putzequippe
  • Verkehrsdienst für Kindergartenkinder
  • Auf- und Abbau bei Dorffesten

Die Asylsuchende erhalten je nach Einsatz die Verpflegung und 7 Franken pro Einsatz, welche direkt vom Verein bezahlt werden muss. Zudem ist der Verein für die Transportkosten verantwortlich.

Ziel

Asylsuchende können sich sinnvoll beschäftigen und kommen mit Privatpersonen in Kontakt. Vereine erhalten Unterstützung bei ihrer Freiwilligenarbeit und lernen die Asylsuchenden der Region kennen.

Aufgabe der Koordinationsstelle

  • Information und Betreuung der Vereine (Informationsveranstaltungen, Vernetzung etc.)
  • Administration (Gesuchstellung beim Kanton) für die Vereine
  • Kommunikation mit dem KSD (Kantonaler Sozialdienst)
  • Mobilisierung der Asylsuchenden
  • Koordination der Einsätze
  • Auskunfts- und Anlaufstelle für Vereine, Asylsuchende und Gemeinden